PV Lüneburg / Lüchow-Dannenberg / Uelzen

Die Polizeiinspektion Lüneburg / Lüchow-Dannenberg / Uelzen entstand nach einer politischen Entscheidung, der Reform 2004/2005, aus den drei Polizeiinspektionen Lüneburg, Lüchow-Dannenberg und Uelzen. Die Zusammenlegung der ehemals selbstständigen drei DPolG-Kreisverbände zu einem DPolG-Polizeiinspektionsverband erfolgte kurze Zeit später.

Synergieeffekte zu nutzen war auch für die Entscheidung der DPolG für die Zusammenlegung wichtig. Mittlerweile sind wir "Lüneburger", "Lüchow-Dannenberger" und "Uelzener" zusammen gewachsen, leiden aber etwas unter den großen Entfernungen, die wir für Vorstandssitzungen zurücklegen müssen.

Die Betreuung der Kolleginnen und Kollegen in der großen Polizeiinspektion liegt uns am Herzen.

Unser Mitgliederbestand bewegt sich derzeit im deutlich dreistelligen Bereich und wir wachsen weiter. Die Betreuung aller Kolleginnen und Kollegen in unserem großem Verband liegt uns sehr am Herzen! Bei Problemen, Schwierigkeiten oder Fragen, sprecht unsere Vorstandsmitglieder an! Sie setzen sich für Euch ein!

 

 

 

 

 

 

v.l.: Jan-Michael Maack, Sebastian Gruner, Christian-Tobias Gerlach, Kirsten Müller, Thomas Plate, Detlef Lodders

Weihnachtsbesuche auf Dienststellen der PI Lüneburg

Im PV Lüneburg / Lüchow-Dannenberg / Uelzen ist es seit vielen Jahren gelebte Tradition an Heiligabend diejenigen zu besuchen, die an den Feiertagen für unsere Sicherheit auf eigene Festtage verzichten.

Und so machten sich Christian-Tobias Gerlach und Sebastian Gruner auf, und besuchten die 24-Stunden-Dienststellen die Polizeiinspektion Lüneburg. Dies war beim vor wenigen Tagen bezogenen neuen PK Uelzen sogar ein "Antrittsbesuch", bei dem auch dieses Foto entstand.

Die Kollegen der Standorte freuten sich über den Besuch ihrer Gewerkschaft und auch das Weihnachts-"Körbchen" mit Obst und Leckereien wurde gerne angenommen, wie die Kollegen in vielen Gesprächen betonten.

Der PV Lüneburg / Lüchow-Dannenberg / Uelzen und der Landesvorstand der DPolG Niedersachsen danken allen Kolleginnen und Kollegen für ihr Engagement und wünschen ruhige und besinnliche Festtage!

Jahresmitgliederversammlung 2018 mit wichtigen Themen

Der 'Polizeiinspektionsverband (PV) Lüneburg/ Lüchow-Dannenberg/ Uelzen' der 'Deutschen Polizeigewerkschaft im dbb' (DPolG) lud seine Mitglieder am 11. Dezember zur Jahresmitgliederversammlung in die Hansestadt Lüneburg ein.

 

Zu den Mitgliedern des PV gehören neben aktiven Polizeibeamtinnen und -beamten auch Tarifbeschäftigte und Pensionäre, die sich nun im „Casino“ der Theodor-Körner-Kaserne versammelten, um sich einem straffen Abendprogramm zu stellen.

 

Eröffnet wurde die Versammlung durch den Vorsitzenden, Christian-Tobias Gerlach, der neben den Mitgliedern, den derzeitigen Leiter der Polizeiinspektion, Jens Eggersglüß, den Direktionsvorsitzenden, Frank Moorstein, sowie den Landesvorsitzenden, Alexander Zimbehl, als Gäste begrüßte.

 

In den Grußworten der Gäste zeigte sich deutlich, dass insbesondere im Bereich „Personal“  und „Aufgabenkritik“ weiterhin dringender Handlungsbedarf besteht.

 

Zwar seien die insgesamt über 1600 Neueinstellungen im Jahr 2018 positiv zu bewerten, jedoch sei dieses bei den üblichen Verteilerschlüsseln für die einzelne Dienststelle nur der sprichwörtliche „Tropfen auf dem heißen Stein“.

 

„Man dürfe außerdem nicht vergessen, dass am Ende nicht das herauskäme, was am Anfang hineingegangen ist“, konstatierte Zimbehl. „Bei Abbrecherquoten von ca. 10% würde so schnell mal eine ganze Hundertschaft fehlen.“ erläuterte er. „Bei der Personalverteilung gäbe es sicherlich ‚Gewinner- und Verliererbehörden’; Die Polizeidirektion Lüneburg gehört hierbei eher nicht zu den Gewinnern!“, stellte der Landesvorsitzende abschließend fest.

 

Die kritische Betrachtung der derzeitigen polizeilichen Aufgaben müsse auch weiterhin durchgeführt und Entlastungen der Kolleginnen und Kollegen eben durch die Abgabe bestimmter polizeifremder Aufgaben herbeigeführt werden. Exemplarisch nannte Alexander Zimbehl hierfür die Entlastung durch die Abgabe der polizeilichen Begleitung von Abschiebungen.

 

Der Vorsitzende, Christian-Tobias Gerlach, berichtete über die positive Mitgliederentwicklung und die allgemeinen Vorstandstätigkeiten, bevor er schließlich den Gesundheitsschutz von Polizeibeamtinnen und -beamten an Brandstellen thematisierte.

„Das im Bereich der Feuerwehr heiß diskutierte Thema „Feuerkrebs“ hat - wenn vermutlich auch in abgeschwächter Form - zweifellos auch negative Auswirkungen auf die Gesundheit polizeilicher Einsatzkräfte, die an Brandstellen eingesetzt sind. Brandrauch und Ausgasungen an heißen und kalten Brandstellen stellen ein Risiko dar, dass durch geeignete Maßnahmen minimiert werden müsse; Hierzu können  unter anderem bereits die Information aller potentiell Betroffenen und einfach durchzuführende Hygienemaßnahmen beitragen.“ machte Gerlach klar.

 

Eine Informationsveranstaltung hierzu ist bereits in Planung und wird möglicherweise schon zu Beginn des neuen Jahres realisiert werden können.

 

Nach einem Ausblick auf das nächste Jahr im Mitgliederstärksten PV im Direktionsverband Lüneburg und den Schlussworten klang der Abend in geselliger Runde beim gemeinsamen Essen aus.

PV Lüneburg beim Tag der Gesundheit bei der Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen

Aktivangebote, Vorträge und Schnupperangebote regten eine große Anzahl Kolleginnen und Kollegen der Inspektion und der Direktion an, mitzumachen.

Der Polizeiinspektionsverband der DPolG war stark vertreten und das war auch gut so, denn leckere Äpfel und ebenso klasse schmeckende Apfelsäfte von der Obstscheune Tätendorf sorgten dafür, dass das Gedränge vor dem Stand kaum abnahm. Wer die vielen Apfelsorten probiert hatte und einen von dem DPolG-Team ausgesuchten Saft einer Sorte zuordnen konnte, erhielt als Preis eine blaue DPolG-Apfelbox, für den sicheren Transport eines Apfels zum Beispiel in das Büro.

Die Standbetreiber: v.l. Jan-Michael Maack, Christian-Tobias Gerlach, Sebastian Gruner und Thomas Plate (Fotograf) hatten jedenfalls auch viel Spaß dabei. Die Chefplanerin für den Stand, Kirsten Müller, war leider krankheitsbedingt verhindert. Gute Besserung, liebe Kirsten!

Vorsitzender

 Christian-Tobias Gerlach

Stellv. Vorsitzender

- Ressort Geschäftsführung -

Sebastian Gruner

Stellv. Vorsitzende

- Ressort Finanzen -

Kirsten Müller

Beisitzer

- Ressort ÖA -

Thomas Plate

Beisitzer

- Ressort Seniorenvertretung -

Detlef Lodders

Beisitzer

 - Ressort Mitgliederbetreuung -

Jan-Michael Maack