Jahreshauptversammlung des PV Gifhorn

Ein neuer Vorstand soll neuen Schwung nach Gifhorn bringen. Denn gleich alle drei Vorstandsposten wurden neu besetzt. Das neue Team hat sich einige Ziele gesetzt, um die DPolG in der Heidestadt attraktiver zu gestalten. Aber nicht nur die Wahlen waren einer der Höhepunkte der letzten Jahreshauptversammlung.

„Ich habe den Vorsitz in Gifhorn vor mehr als 25 Jahren übernommen, als mein Vorgänger zurück trat – das wollte ich am Ende nicht so“ blickte der bisherige Vorsitzende Heinz-Hermann Salge auf seine Tätigkeit zurück und führte in seinem Jahresbericht an „dass es mir immer Spaß gemacht hat – egal, mit wem ich im Vorstand zusammen gearbeitet habe.“ Umso mehr freute er sich, dass mit Alexandra Wölk aus dem Gifhorner Einsatz- und Streifendienst, Christoph Nowak vom SpeT-Team sowie dem Sachbearbeiter Andreas Alischer gleich drei Mitglieder gefunden wurden, die sich ab sofort der Verbandsarbeit widmen möchte.

Alle drei wurden einstimmig gewählt. Alexandra übernimmt damit den Vorsitz, Christoph vertritt sie. Andreas fungiert als Geschäftsführer. Unterstützt werden sie dabei weiterhin von Angelika Moldenhauer. Sie wurde als Beisitzerin Tarif wieder gewählt, genauso wie Thomas Schmitz als Beisitzer Finanzen. Thomas konnte den anwesenden Mitgliedern einen positiven Kassenbestand vorlegen, der es dem PV Gifhorn ermöglicht, auch weiterhin in die Mitgliederwerbung zu investieren.

 

Aber nicht nur das Werben neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter soll im Mittelpunkt des neuen Vorstandes stehen. Alexandra und Co. haben sich vorgenommen, die Mitglieder über Newsletter und den sozialen Netzwerken mit aktuellen Informationen zu versorgen. Der Ehrengast und Landesvorsitzende Alexander Zimbehl bestärkte das Team darin, insbesondere über den Polizeispiegel und der DPolG-Homepage News zu verbreiten.

 

Erfreulich sind auch die Jubiläen, die in der Südheide in den letzten Wochen zusammen kamen. Alexandra Möhle, Nadine Steffen-Wendt und Andreas Alischer wurden für ihr 25jähriges Dienstjubiläum geehrt. Zudem gab es für Alexandra Möhle im November 2017 noch die Ehrung für ihre 25jährige Mitgliedschaft in der DPolG oben drauf.

Auch Heinz-Hermann Salge, der sich bereits auf seine Pensionierung in 2019 vorbereitet, wurde für seine langjährige Funktion als Vorsitzender mit einer Ehrenurkunde bedacht. Als bekennender Motorrad-Fan bekam er zur Verabschiedung einen LEGO® Bausatz überreicht. „Die Maschine habe ich ja selbst!“ freute er sich über die neue Freizeitbeschäftigung in Form einer selbst zusammen zu setzenden BMW.

Alexander Zimbehl überbrachte nicht nur Grußworte, sondern trug mit einem Bericht aus der Landesvorstandsarbeit dazu bei, dass die Gifhorner DPolG einen Einblick in einige Themenfelder erhielt. Dabei ging es u. a. um den Abschluss der niedersächsischen Koalitionsverhandlungen, die weiterhin angespannte Personalsituation für die Polizei Niedersachsen sowie die Aussichten auf die versprochenen Neueinstellungen, dem Wiedereinsetzen der Sicherheits- und Schichtzulagen, die Wiedereinführung der freien Heilfürsorge und einiges mehr.

Vorsitzende

Alexandra Wölk

stellv. Vorsitzender

Christoph Nowak

Geschäftsführer

Andreas Alischer