dpolg_niedersachsen
10. Februar 2020

Corona-Virus - Forderungen der DPolG Niedersachsen erfüllt!

Innenministerium erstellt Handlungsanweisungen für die Polizei

Keine Panik!

- das wollen wir als Berufsvertretung natürlich auch. Ist doch klar.

Aber bei einem bisher unbekannten Virus die Krankheitssymptome und die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen zu kennen, von Anfang an richtig zu handeln, um auch die Eigengefährdung zu minimieren, das ist nach unserer festen Überzeugung im Ernstfall lebenswichtig.

Dieser Auffassung ist nunmehr auch das Innenministerium gefolgt und hat eine Handlungsanweisung in das Polizeiintranet ISI eingestellt. 

Landesvorsitzender Patrick Seegers: "Wir freuen uns über diese Reaktion. Sie ist ein wichtiges Zeichen der Fürsorge des Dienstherrn für die Einsatzkräfte vor Ort, die täglich hundertfachen Kontakt zu Menschen haben können, deren Reisewege und Krankheitsbilder unbekannt sind."

V.i.S.d.P. der Geschäftsführende Landesvorstand