dpolg_niedersachsen
12. Mai 2021

Impfungen zugunsten großer Industriebetriebe? Information statt Frustration

In den letzten Tagen erhielten wir vermehrt Hinweise, dass entgegen der gesetzlichen Regelungen Impfpriorisierungen zugunsten großer Industriebetriebe vorgenommen würden. Dies führte zu Unverständnis und Frustrationen der Polizeibeschäftigten.

 

Hierbei handelt es sich jedoch um einen Modellversuch, der keine Auswirkungen auf die Impfpriorisierung hat!

Der Modellversuch startete am 10.05.2021 in fünf ausgewählten Unternehmen (u.a. VW, REWE, Rossmann). Bereits nach drei Wochen - Ende Mai - wird dieser Modellversuch jedoch wieder beendet sein. Ziel des Modellversuches ist es, wichtige Erkenntnisse zur Vorbereitung der bundesweiten betrieblichen Impfkampagne, die am 07.06.2021 starten soll, zu erhalten.

Für den Modellversuch werden vergleichsweise wenig Impfdosen in Höhe von 11.700 bereitgestellt. Darüber hinaus verpflichten sich die Unternehmen, die Impfungen ausschließlich im Rahmen der Priorisierung vorzunehmen. Die Impfpriorisierung wird folglich nicht aufgehoben!

 

Für weitere Informationen könnt ihr hierdie Pressemitteilung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales und Gesundheit nachlesen.