dpolg_niedersachsen
06. Mai 2021

Keine Neiddiskussion entfachen – Durchhalten und Zusammenhalten

Der Landesvorsitzende geht in einer kurzen Video-Botschaft auf die Irritationen um die Einstufung der Polizeibeschäftigten in die Impfkategorie 3 und deren Berücksichtigung innerhalb hiervon ein.

Zunächst werden nun nach Plänen des Sozialministeriums nun Angehörige der Berufsfeuerwehren und kontingentiert der Freiwilligen Feuerwehren geimpft, was für die Polizei lediglich einen geringen zeitlichen Verzug bedeutet.

Tenor ist nach einem Telefonat mit dem Landespolizeipräsidenten Axel Brockmann am gestrigen Tag, dass alle Polizeibeschäftigten zeitnah ein Impfangebot erhalten werden.

 

Nachfolgend der Wortlaut zum Video:

„Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freunde der DPolG,

ich wende mich heute in einer kurzen Video-Botschaft an Euch. In den vergangenen Tagen kursierten Gerüchte und Meldungen darüber, dass die Beschäftigten der Polizei in der Gruppe der Impfprioritäten nicht ausreichend berücksichtigt oder sogar getilgt werden könnten. Basis hierfür war eine Meldung des Sozialministeriums, dass nun zunächst auch Kräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehren geimpft werden sollen.

Wir erinnern uns zurück, dass – auch durch den Druck der DPolG – viele Polizeibeschäftigte mit intensivem Bürgerkontakt bereits in der Impfpriorität 2 eine Impfung erhalten haben, statt wie ursprünglich vorgesehen in Gruppe 3. Damit können wir alle, glaube ich, sehr zufrieden sein!

Die Polizei verbleibt also auch weiterhin in der Gruppe 3. Das heißt, dass auch allen weiteren Polizeibeschäftigten zeitnah ein Impfangebot gemacht werden wird. Man hat uns also weder vergessen, noch von der Liste getilgt.

Dass die Kameraden der Feuerwehren nun ebenfalls geimpft werden, halte ich für absolut richtig, notwendig und wichtig. Verdient haben sie es allemal genauso. Es gilt also nun weiterhin zusammenzuhalten und keine Neiddiskussion aufkommen zu lassen!

Und nochmals: Auch der Landespolizeipräsident Axel Brockmann hat in einem Telefonat am gestrigen Tage abermals zugesichert, dass wir als Polizei zeitnah bei den nächsten Impfungen der Priorität 3 Berücksichtigung finden werden. Wir sprechen also lediglich von einem geringen zeitlichen Verzug, nicht mehr.

In diesem Sinne: Durchhalten, Zusammenhalten und die Stellung halten!

 

Denkt positiv – bleibt negativ!

Eure DPolG