dpolg_niedersachsen
09. November 2019

Sanierungsfall ZPD

Nachdem die DPolG bereits mehrfach die katastrophalen baulichen Zustände der Zentralen Polizeidirektion (ZPD) in Hannover angemahnt hatte, kommt es nun erneut zu einer Sperrung wegen baulicher Mängel.

So ist in einem Gebäude eine marode Abwasserleitung kaputt gegangen und hat mehrere Bereiche mit Fäkalwasser verunreinigt. Dies macht nun umfangreiche Erneuerungs- und Sanierungsarbeiten sowohl an den Rohrleitungen selbst als auch den von Fäkalwasser betroffenen Räumlichkeiten und Deckenkonstruktionen notwendig. Der Abschluss dieser "Kernsanierung" ist noch nicht abzusehen, was umso schlimmer durch den Umstand wird, dass damit auch alle Sanitär- und Duschräume auf unbestimmte Zeit unbenutzbar sind und folgerichtig deren Nutzung durch die Liegenschaftsverwaltung untersagt wurde.

Wir werden die dringend gebotenen ganzheitlichen Sanierungsmaßnahmen in der ZPD mit in das nächste Ministergespräch nehmen, damit die nun erfolgenden Reparatur- und Sanierungsarbeiten nicht nur im betroffenen Gebäude sondern auf dem gesamten ZPD Gelände durchgeführt werden.