dpolg_niedersachsen
18. August 2019

Nach Angriff mit Stahlstange: Erneute Forderung des Tasers für "Alle"

Angreifer mit Stahlstange gegen Polizeibeamte tödlich verletzt

DPolG fordert seit Jahren den Taser für „Alle“!

Nicht nur beim Einsatz des Pfeffersprays gegen psychisch auffällige, aggressive Menschen, wird immer wieder deutlich, dass es teilweise langer „Einwirkzeiten“ des Mittels bedarf, bis der Angreifer gestoppt ist. In dieser Zeit kann dieser seinen Angriff, auch mit Waffen, fortsetzen.

Erneut ist es zu einem Angriff gegen Polizeibeamte gekommen. Gestern Abend hat ein 20-jähriger Asylbewerber in Stade Beamte mit einer Hantelstange angegriffen. Ein Reizstoffeinsatz durch mehrere Kollegen zeigte keine Wirkung und so setzte ein Beamter die Dienstwaffe ein und verletzte den Angreifer tödlich. (Quelle: HAZ und Bild) Ein anderes milderes Mittel war offenbar nicht verfügbar, auch weil es dieses für die Beamten des Einsatz- und Streifendienstes zwischen Pfefferspray und Dienstwaffe nicht gibt. Deshalb fordert die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG), Landesverband Niedersachsen, erneut, die Taser für alle Beamten im Streifendienst oder in vergleichbaren Dienstbereichen zu beschaffen.