21. Juni 2020

DPolG Niedersachsen verurteilt die Gewalteskalation in Göttingen am 20.06.2020

Die DPolG Niedersachsen verurteilt die Gewalteskalation in Göttingen im Zusammenhang mit der Durchsetzung von Quarantänebestimmungen der zuständigen Ordnungsbehörde aufs Schärfste!
Es kann schlichtweg nicht akzeptiert werden, dass sich Unmut über beschränkende Maßnahmen, die dem Allgemeinwohl dienen sollen, in Gewalt gegen die umsetzenden Kolleginnen und Kollegen entlädt!

Sind mehrere verletzte Kolleginnen und Kollegen vielleicht auch das Resultat mangelhafter Kommunikation durch die beschränkende Behörde und der langfristigen Inkaufnahme ghettoartiger Unterbringung seitens der Verantwortlichen?

Wir wünschen den verletzten Kolleginnen und Kollegen eine gute und schnelle Genesung.

Björn Wiesbaum
Direktionsverband Göttingen Vorsitzender
&
Patrick Seegers
Landesvorsitzender der DPolG Niedersachsen

 

(Lest hier den Artikel des NDR: "Göttingen will Hochhaus-Bewohner besser informieren")